Frankfurt am Main – MyZeil

Frankfurt am Main – MyZeil
Architekt: Massimiliano Fuksas

MyZeil ist ein regelrechter Konsumtempel, der seinen Schlund zur Fußgängerzone der Frankfurter Innenstadt weit aufreißt und so die Vorübergehenden regelrecht aufsaugt. Die spektakuläre Architektur ist in den Jahren 2004 bis 2009 entstanden und befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Zeilgalerie. Letztgenanntes Gebäude als Les Facettes eingeweiht und mit dem Namen Jürgen Schneider inklusive fragwürdigen Finanzierungsmodellen verknüpft, wird seit Juli 2016 bereits wieder abgerissen. Die dortige besondere innere rampenartige Erschließung sämtlicher Verkaufsflächen war vor 25 Jahren durchaus aufregend. Wir hatten um 1992/1993 zum Beispiel unsere Tochter im Kinderwagen hoch und herunter geschoben. Bei der Abfahrt ist sie dann in einem unkontrollierten Moment vornüber aus dem Kinderwagen gekippt.

MyZeil hatte ebenfalls konstruktive Mängel. Zum Beispiel den Eingangsbereich, der nachträglich überdacht wurde, um Passanten vor herunter rutschendem Schnee zu schützen. Der Italiener Massimiliano Fuksas ist eben Römer und mit den “dramatischen Schneeverhältnissen” in Frankfurt anfangs vielleicht nicht ganz so vertraut gewesen. Auf jeden Fall hat er hier enorm viel Geld verbauen dürfen. Sehenswert ist das Gebäude allemal.

© Gerald Langer



Text, Fotos und Bildergalerie © Gerald Langer

Beliebteste Beiträge

  1. Centrum-Galerie Dresden
  2. Weissenhofsiedlung Stuttgart
  3. Museo Di Castelvecchio - Auf den Spuren von Carlo Scarpa
  4. Berlin - US-Botschaft - Moore Ruble Yudell
  5. HOCHSCHULE FÜR FILM UND FERNSEHEN MÜNCHEN

Neueste Beiträge