Stockholm – Skogskyrkogården – Arch. Gunnar Asplund + Sigurd Lewerentz

Stockholm – Skogskyrkogården
Architekt: Gunnar Asplund und Sigurd Lewerentz

Meine Familie konnte ich zum Besuch dieses Waldfriedhofes nicht bewegen. Für mich war das Begehen des Geländes von Skogskyrkogården ein Höhepunkt des Stockholm-Besuches 2011.

Ich war bis dahin der Auffassung, dass diese Friedhofsanlage, mit deren Bau im Jahre 1917 nach einem internationalen Architektenwettbewerb begonnen wurde,  allein auf Gunnar Asplund zurückging. Es war tatsächlich eine Kooperation mit Sigurd Lewerentz, einem designierten Friedhofs- und Kirchenbauer bis ins hohe Alter, der insbesondere bei den klassizistischen Zugaben und bei der Geländebearbeitung verantwortlich zeichnet.

Skogskyrkogården wurde 1994 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Nach Auffassung der UNESCO ist Skogskyrkogården ein bedeutendes Beispiel unseres Jahrhunderts für die Verschmelzung von Architektur und Kulturlandschaft zu einem Friedhof. Skogskyrkogården hat großen Einfluss auf die Gestaltung von Begräbnisstätten in der ganzen Welt gehabt. (Wikipedia)

Zum Zeitpunkt meines Besuches fand gerade eine Beerdigung statt. Die Trauernden kann man auf den Fotos zwar sehen, ich habe mich allerdings bemüht, sie nicht eindeuitig identifizierbar zu machen.



Text, Fotos und Bildergalerie © Gerald Langer

Beliebteste Beiträge

  1. Centrum-Galerie Dresden
  2. Weissenhofsiedlung Stuttgart
  3. Museo Di Castelvecchio - Auf den Spuren von Carlo Scarpa
  4. Berlin - US-Botschaft - Moore Ruble Yudell
  5. HOCHSCHULE FÜR FILM UND FERNSEHEN MÜNCHEN

Neueste Beiträge